BWO erwischt schwarzen Tag

Kein guter Heimspieltag für BWO. Sowohl die zweiten Mannschaft (gg. Oppendorf) als auch die erste Mannschaft (gg. Blasheim) mussten jeweils zwei Heimniederlagen einstecken. Vor allem die sonst so heimstarke Mannschaft von Bönker und Kleine-Beek zeigte im Spiel gegen den Abstiegskandidat nicht ansatzweise Normalform und verlor am Ende verdient mit 0:2 (0:0).

Oberbauerschaft schlägt die Mannschaft der Stunde

Ungeschlagen im neuen Jahr - diese Eigenschaft verbindet man in 2017 mit der Union aus Varl, zumindest bis vergangenen Ostersamstag. BWO konnte nach nicht immer schöner aber zumindest kämpferisch guter Leistung mit 2:1 (0:1) 3 Punkte aus dem United Park entfernen und aufgrund des besseren Torverhätnisses sogar an Varl in der Tabelle vorbeiziehen.

BWO mit Arbeitssieg in Rahden

Durch ein 3:0 (1:0) Erfolg beim TuSPo Rahden konnte der BWO einen kleinen Negativtrend von zwei Niederlagen in Folge stoppen. Gegen einen engagierten Tabellenlletzten taten sich die Gäste zwischenzeitlich ziemlich schwer, die dennoch verdientermaßen den Sieg einfahren konnten.

Standards entscheiden das Derby

Tore, einen Platzverweis, strittige Situationen und Schiedsrichterentscheidungen - am Ende war doch alles enthalten was ein typisches Derby ausmacht, leider mit dem besseren Ausgang für den TuS Tengern II. BWO unterlag den Kleeblättern mit 0:3 (0:2), wobei bezeichnenderweise 3 Standardsituationen zu den Gegentoren führten.

BWO nimmt die Hürde Isenstedt

"Es gilt in Isenstedt eine Serie zu beenden, denn dort haben wir noch nie etwas geholt", so Trainer Daniel Bönker in der Vorbereitung auf den gestrigen Spieltag. Am Ende konnte das Trainergespann sowie die Spieler jubeln, da mit einem 3:0 (0:0) dieses Vorhaben erfolgreich umgesetzt worden ist.

Seiten