Fehlermeldung

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in require_once() (Zeile 341 von /mnt/web006/d2/66/54310066/htdocs/dp/includes/module.inc).

Dreifaches Saisondebut, Neudorfs Premierentreffer und ein Wiedersehen

Das Spiel gegen den TuS Gehlenbeck II schrieb so seine Geschichten. Auf der einen Seite hatte BWO seit längerem mal wieder ein Ligaspiel vor der Brust, während dem Team um Henning und Pascal Siebers zuvor (drei!) Spieltage lang nur die Zuschauerrolle blieb. Auf der anderen Seite feierten mit Marvin Hohmeier, Ernest Onyeneke und James Neudorf drei Spieler ihr Saisondebut, wovon Letzterer gleich seinen ersten Saisontreffer erzielen und damit entscheidend auf den 3:0 (2:0) Auswärtssieg bei der Gehlenbecker Reserve einwirken konnte. Mit Marc Börs trafen die Blauhemden desweiteren auf einen alten Bekannten und langjährigen Mitspieler, der seit dieser Saison das Trikot des TuS trägt.

Personell musste das Trainergespann im Vergleich zum Spiel gegen den TuS Nettelstedt auf Kevin Wölfer, Julian Bönker und Marco Hellmann verzichten, hatte aber wie bereits einleitend erwähnt gleich mehrere Alternativen zur Hand. Die Gäste übernahmen von Beginn an das Spielgeschehen in die Hand und erspielte sich immer wieder ins letzte Drittel der Gehlenbecker. Zwei energische Vorstöße in den Strafraum von Mirko Riemer und Tim Tödtmann führten zu zwei berechtigen Foulelfmetern, die Sven Oevermann zu einer vorerst beruhigenden 2:0 Führung verwandeln konnte (12./23.). Weitere Einschussmöglichkeiten durch Siebers, Kastner oder Oevermann blieben ungenutzt. Die Hausherren versteckten sich aber keineswegs und konnten sich ebenfalls zwei, drei Mal zwar gefährlich aber dennoch erfolglos vor dem aufmerksamen Marvin Riemer präsentieren. Mehr Tore sollten in der ersten Halbzeit nicht fallen.

Im zweiten Durchgang konnte BWO früh nachlegen. Onyeneke erkämpfte sich tief in des Gegners Hälfte den Ball, drang in den Strafraum ein und legte mustergültig zu dem eingewechselten Neudorf quer, der quasi nur noch einschieben musste. In der Folge agierte Oberbauerschaft nicht mehr ganz so konsequent und konnte das Spiel nicht mehr so proaktiv gestalten, wie sie es noch in Halbzeit Eins taten. Auch die Chancen blieben mehr oder weniger Mangelware. Jeweils nach Eckbällen hatte Tom Heinze zwei gute Gelegenheiten, scheiterte aber mit viel Pech am Pfosten. Auch ein als Flanke getarnter Torschuss von Jan Bokämper konnte Gehlenbecks Torhüter nicht überraschen, sodass es beim 3:0 blieb. Das Spiel war mittlerweile auf sehr überschaubarem Niveau, denn auch seitens der TuS-Reserve kam nicht mehr allzu viel. Bei den wenigen Standardsituationen zeigte sich Marvin Riemer stets auf dem Posten, es blieb bis zum Schlusspfiff beim 3:0.

Ein verdienter und nach der längeren Pause enorm wichtiger Sieg, um den Kontakt zur Spitzengruppe zu halten. BWO hatte das Spielgeschehen größtenteils im Griff, dennoch gibt es vor allen Dingen gegen den Ball noch viel Luft nach oben. Jetzt wartet auf die Siebers-Truppe der erste echte Härtetest. Am Donnerstag empfängt Blau Weiß den aktuellen Tabellenführer und sehr stark gestarteten SuS Holzhausen II. Das wird nicht nur aus tabellarischer Sicht interessant, denn auch die Trainerkonstellation ist eine ganz besondere. Daniel Kruse, ebenfalls lange in Diensten des BWO kehrt an alte Wirkungsstätte als Co-Trainer des SuS II zurück und wird versuchen, die drei Punkte mit an den Bahndamm zu nehmen. Oberbauerschaft wird dies unter Flutlicht aber auch mit aller Macht verhindern wollen.

Aufstellung: Ma. Riemer - Kastner, Büker, Bade, Strathmann - Heinze, Mi. Riemer - Tödtmann, Oevermann, Onyeneke - P. Siebers
Eingewechselt: Neudorf, Tauscher, Bokämper, Hohmeier

Tore BWO: 1:0 Bönker (51.) , 2:0 Oevermann (55./FE), 3:0 Tödtmann (70.), 4:0 Oevermann (72.), 5:0 Bönker (88.)