BWO kassiert deutliche Auswärtsniederlage

Am Ende haben Kleinigkeiten zu einem deutlichen Ergebnis beigetragen. Gegen ein gnadenlos effektives Türk Gücü Espelkamp hieß es am Ende 1:6 (1:2) aus Sicht des BW Oberbauerschaft. Eine deutliche Klatsche die dafür sorgt, dass das Team mit gemischten Gefühlen in die Winterpause geht.

Personell mussten Henning und Pascal Siebers zusätzlich zu den eh schon Langzeitverletzten noch auf Julian Bönker und Tom Heinze verzichten. Dafür stand Dario Seuthe nach langer Verletzungspause wieder in der Startelf und auch Mirko Riemer war nach 2 Spielen Pause wieder mit von der Partie.
BWO hatte sich besonders viel vorgenommen, denn mit einem Sieg hätte man auf Tabellenplatz 4 springen und sich in eine gute Ausgangslage für die Rückrunde bringen können. Doch gleich die dritte Spielminute brachte die Gäste ins Hintertreffen, als ein Ausrutscher eines Espelkamper Stürmers im Strafraum als Oberbauerschaft Foul gewertet wurde und der Elfmeter das frühe 0:1 bedeutete. Die Blauhemden kamen im Anschluss aber besser ins Spiel und blieben bei Umschalt- und Standardsituationen gefährlich. In der 18 Minute gelang Marcel Noltemeyer ein Kunststück, als sein Freistoß von der Seitenlinie den Ball an die Unterkante der Latte und ins Tor fand. In der letzten Minute des ersten Durchgangs überschlugen sich dann nocheinmal die Ereignisse. Nachdem BWO im Defensivverbund erneut zu passiv agierte, war TG Espelkamp mit einem Schuss vom Strafraumeck erfolgreich. Fast hätte sich die Siebers-Truppe von diesem späten Schock erholt, blieb in der Nachspielzeit aber glücklos, als sie mit einer großen Dreifachchance den Ausgleich verpassten. Es ging also mit einer knappen Espelkamper Führung in die Pause.

Auch nach der Pause hatte BWO die Riesenchance zum Ausgleich, Sven Oevermann visierte mit einem Schuss aus 10 Metern allerdings nur den Espelkamper Nachthimmel an. In der Folge erwischte Oberbauerschaft rabenschwarze 15 Minuten, als die Gastgeber von der 57. bis zur 72. Spielminute 4 Treffer erzielen und die Führung auf 6:1 ausbauen konnten. Damit war das Spiel natürlich entschieden und die Begegnung plätscherte die letzten 20 Minuten nur so dahin, sodass es bei dem deutlichen Endergebnis blieb.

So möchte man sich nicht in die Winterpause verabschieden. So gebraucht, wie es das Ergebnis vermuten lässt, war der Oberbauerschafter Tag nicht. Allerdings verstanden es die Espelkamper die katastrophale Viertelstunde in der zweiten Halbzeit mit vier Treffern eiskalt auszunutzen.
Auch wenn man statt vierter nun neunter in der Tabelle ist, wird der Kopf nicht in den Sand gesteckt. Jetzt gilt es durchpusten, aus Fehlern lernen und im Januar auf den zweiten Saisonteil vorbereiten.

Aufstellung: Ma. Riemer - Bade, Büker, P. Siebers, Derksen - Mi. Riemer, Oevermann - Stabel, Noltemeyer, Seuthe - Tödtmann
Eingewechselt: Niermann, Bokämper, Börs

Tore BWO: 1:1 Noltemeyer (17.)