BWO gewinnt überraschend in Tengern

So richtig etwas ausgerechnet hatten sich die Oberbauerschafter vor dem Spiel gegen den Tabellendritten TuS Tengern II eher nicht. Doch nach dem Tor des Tages in der 19. Minute durch Jack Baldin verteidigte BWO leidenschaftlich und diszipliniert und konnte sich so 3 wichtige Punkte im Abstiegskampf sichern und dadurch etwas Boden auf die Konkurrenz gut machen.

Auch personell deutete im Vorfeld nichts auf diesen Sieg hin. Neben dem nach wie vor gesperrten Dominik Riemer fehlten zudem noch Julian Bönker, Torge Feistel, Steffen Hahn, Jerome Kuhlmann und Marco Hellmann. Letzterer zog sich im Spiel gegen Alswede eine Verletzung des Syndesmosebandes zu und wird vorraussichtlich den Rest der Saison ausfallen. Glücklicherweise halfen mit James Neudorf und Sammy Derksen zwei A-Jugendspieler aus.
Wie es sich für ein Derby gehört, begann die Partie sehr umkämpft, sodass es schon zu Beginn einige verletzungsbedingte Unterbrechungen gab. So hatte BWO etwas Glück, dass ein hohes Bein von Jack Baldin nicht zu einem Elfmeter für den TuS Tengern führte. Eben jener Baldin fiel in der 19. Minute dann auf der anderen Seite auf, als er eine tolle Vorarbeit Kevin Wölfers zum 1:0 veredeln konnte. Weitere Chancen waren im Verlauf des ersten Durchgangs nicht zu verzeichnen. Die Gastgeber bekamen einige Ecken zugesprochen, aus denen sie aber nichts zählbares hatten rausholen können.

Im zweiten Durchgang besann sich BWO weiterhin darauf, konsequent zu verteidigen. Dies gelang den Gästen weitesgehend sehr gut, weil auch der TuS zu wenig Bewegung und Überraschungsmomente in seinem Spiel hatte. So haben sich die strittigsten Szenen erneut wieder im Mittelfeld abgespielt. Nach einer Flanke kamen die Tengeraner Mitte der zweiten Halbzeit dann doch zu einem Torerfolg. Hier entschied der Unparteiische auf hohes Bein des Gegners und Pfiff den Treffer zurück. Mit der Referenz zur Situation in der ersten Halbzeit auch hier etwas Oberbauerschafter Spielglück. Die letzte Szene war dem starken Wölfer vorbehalten, diese allerdings in unglücklicher Art und Weise. Nach einem Foulspiel wurde der bereits verwarnte Wölfer mit gelb-rot des Feldes verwiesen und wird damit in der kommenden Woche fehlen. Das Ergebnis brachte BWO anschließend über die Zeit und feierte einen schönen Derbysieg.

Der Jubel war im Anschluß ausgelassen und verhalten zugleich. Der Sieg gegen den TuS Tengern ist zweifelsohne eine schöne Momentaufnahme, mit weiterhin 7 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer hat BWO aber noch ein ordentliches Brett zu bohren. Nichtsdestotrotz will die Truppe um Felix Kasprick und Dominik Bokel den Schwung mit in die nächste Partie nehmen. Da wartet mit TuRa Espelkamp der nächste schwere Gegner, der in 2019 aber weiterhin auf seinen ersten Sieg wartet. Mit der kämpferischen Leistung vom vergangenen Sonntag kann sich BWO hier aber definitiv etwas ausrechnen.

Aufstellung: Ma. Riemer - Niermann (83. Hohmeier), Büker, Struckmeier, Derksen  - Oevermann, Mi. Riemer - Neudorf (65. Geistdörfer), Tödtmann - Wölfer, Baldin (77. Schulte) 
Tore BWO: 1:0 J. Baldin (19.)
Besonderheiten: gelb-rot für K. Wölfer (90.)