Fehlermeldung

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in require_once() (Zeile 341 von /mnt/web006/d2/66/54310066/htdocs/dp/includes/module.inc).

Bittere Niederlage gegen den TuS Stemwede

Nach dem Punktgewinn gegen den TuS Gehlenbeck, sollte die Begegnung gegen den TuS Stemwede am vorgezogenen Wochenspieltag der intern vereinbarte Brustlöser werden. Aber nach erneut krassen individuellen Fehlern blieben nach dem 1:2 (0:1) nur enttäuschte Gesichter zurück.

Personell hatten Felix Kasprick und Dominik Bokel fast alle Mannen an Bord. Neben dem Langzeitverletzten Ernest Onyeke fehlten lediglich Marc Börs und Mirko Riemer, der aber für die kommenden Spiele planmäßig wieder zur Verfügung stehen soll.
BWO begann gut und hatte die Gäste in der Anfangsphase im Griff, konnte sich dabei aber wenig bis keine Torraumszenen erspielen. Die Stemweder Defensive war immer den berühmten Schritt schneller und sprang immer den entscheidenden Zentimeter höher und kochte damit den BWO-Sturm gekonnt ab. Hinzu kamen mit der Zeit Nachlässigkeiten im Defensivverbund, die Stemwede prompt zu bestrafen verstand. Nach einem Einwurf fehlte in der Viererkette die Ordnung, und der Gästestürmer überlupfte Keeper Daniel Kruse alleinstehend gekonnt zur Führung, die gleichzeitig auch den Halbzeitstand bedeutete.

Anders als im ersten Durchgang startete BWO in den zweiten katastrophal. Ein Abspielfehler folgte auf den Nächsten und auch die angesetzten Dribblings waren nur in ganz wenig Fällen von Erfolg gekrönt. So passte es ins Bild, dass nach 55 Minuten ein Ballverlust Sven Oevermanns im Spielaufbau das 2:0 für Stemwede bedeutete. In der Folge biss sich BWO aber wieder in dieses Spiel und schnürte die Gäste bis zum Schluss regelrecht ein. Die wohl größte Chance besaß Kevin Wölfer, der es nach einer Hereingabe aber leider nicht schaffte, den Ball aus 5 Metern im Tor unterzubringen. Weitere Einschussmöglichkeiten für Tim Tödtmann oder auch Julian Bönker blieben ebenfalls ungenutzt, bis Jack Baldin in der 73. Minute eine Flanke von Sven Oevermann zum Anschluss verwerten konnte. BWO spielte weiter mit offenem Visier, ermöglichte dadurch aber Kontermöglichkeiten der Stemweder, die aber ebenso unsauber ausgespielt wurden, wie die restlichen Angriffe des Gastgebes. Somit blieb es beim 1:2 aus Oberbauerschafter Sicht.

Eine bittere Niederlage, die durchaus vermeidbar war. Dafür muss in den kommenden Partien aber in vielen Bereichen einfach mehr kommen. Fehler im Spielaufbau vermeiden, Fehler mit aller Macht korrigieren wollen, mehr Durchschlagskraft entwickeln und individuell Verantwortung übernehmen. Nach einem vermeintlich machbaren Programm, sind die nächsten 5 Spiele nun allesamt gegen Teams aus der Tabellenspitze bzw. oberen Tabellenhälfte. Starten wird BWO damit am kommenden Sonntag in Espelkamp gegen die Landesligareserve der Preußen. Anstoß ist bereits um 13:00 Uhr.

Aufstellung: Kruse - Hellmann, Büker (39. Hohmeier), Kasprick, Feistel (71. S. Hahn) - Tödtmann, Oevermann, J. Bönker, D. Riemer - Wölfer, Neudorf (55. Baldin)
Tore BWO: 1:2 Baldin (73.)