Fehlermeldung

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in require_once() (Zeile 341 von /mnt/web006/d2/66/54310066/htdocs/dp/includes/module.inc).

BWO mit wichtigem Dreier zum Auftakt

"Wir haben eine gute Vorbereitung absolviert und das will ich auch auf dem Platz sehen!" waren die abschließenden Worte des Trainers Daniel Bönker bei der Besprechung vor dem Auftakt in 2016.
Nachdem das Spiel gegen Türk Gücü in der Vorwoche ausgefallen ist, sollte es nun mit einem Heimspiel gegen FC Lübbecke endlich losgehen. In der Tat zierte die Vorbereitung eine gute Trainingsbeteiligung sowie Trainingsqualtität, sodass BWO gut gerüstet in diese Partie ging und einen erfolgreichen Start fokussierte.

Personell konnten Bönker und Co Jan Kleine-Beek fast aus dem Vollen schöpfen. Torhüter Daniel Kruse fehlte aufgrund einer Bänderverletzung, sowie Steffen Hahn und Michael Büker urlaubsbedingt. Zwischen den Pfosten gab Jungtorwart Marvin Riemer sein Saisondebut, in der Inneverteidigung agierte Mirko Riemer neben Maik Reibetanz.
Auf schwierigem Geläuf gingen die ersten Minuten zerfahren los, wobei man bei den BWO Spielern schon den absoluten Biss und Willen erkannte, die drei Punkte auf heimischem Rasen zu holen. Bereits nach 3 Minute zappelte der Ball im Tor des FCL. Tim Tödtmann wurde im Strafraum freigespielt und aus der Drehung versenkte er den Ball im Tor. Auch danach blieb BWO das spielbestimmende Team und hatte bis zur 30. Minute mehrere gute Chancen die Führung auszubauen, agierte aber teilweise zu fahrlässig bzw. zu überhastet. Im Gegenzug traf Lübbecke mit der ersten Chance gleich ins Schwarze, nachdem ein Gästestürmer aus dem Gewühl heraus ins Tor traf. Dieser Treffer legte BWO kurzzeitig lahm, nichtsdestotrotz kamen die Lübbecker nicht ins Spiel. In der Endphase der ersten Hälfte legte BWO nochmal einen Gang zu und kam Sekunden vor der Pause zum 2:1. Nach einem schönen Spielzug über Julian Bönker und Timo Senger wurde Kevin Wölfer im Strafraum freigespielt und dieser markierte mit einem gezielten Flachschuss die erneute Führung. Ein ganz wichtiges Erfolgserlebnis vor dem Pausentee.

Auch im zweiten Durchgang blieb BWO das wachere Team und war in den entscheidenden Zweikämpfen meist einen Schritt schneller, sodass es auch in der ein oder anderen Szene ordentlich auf die Socken gab. So musste Wölfer, bereits angeschlagen aus Durchgang 1, nach einem weiteren Foul verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die Lübbecker fanden über Standards ins Spiel zurück und blieben durch Eckbälle, Freistöße oder auch lange Einwürfe gefährlich, die BWO bis dato allerdings entschärfen konnte. 10 Minuten vor dem Ende erzielte Dominik Riemer dann die vermeintliche Entscheidung, als er mit einem schönen Freistoß aus 20 Metern zum 3:1 traf. Aber auch darauf fanden die Gäste eine Antwort, als sie nach einer Standardsituation die Unordnung im BWO Strafraum zum Anschlusstreffer ausnutzten. Es folgte eine hektische Schlussphase mit einer 7-minütigen Nachspielzeit, in der die Lübbecker nochmal alles versuchten und BWO auf Konter lauerte. Die letzte Aktion war dann ein Fernschuss der Gäste, den Marvin Riemer, der ein sehr gutes Startelfdebut feierte, sicher parieren konnte. So blieb es beim 3:2 für die Oberbauerschafter.

Das war ein ganz wichtiger und nicht unverdienter Erfolg auf dem Weg zum Klassenerhalt. Nicht nur um die Mentalität der Mannschaft zu stärken, sondern auch aus tabellarischer Sicht, denn mit Börninghausen konnte ein direkter Konkurrent ebenfalls erfolgreich starten.
Jetzt heißt es weiter dranbleiben und an dem nächsten Erfolgserlebnis arbeiten, dass planmäßig bereits Dienstag auf dem Programm steht, wenn man sein Hinspiel gegen TuRa Espelkamp nachholen muss. Ob dieses Spiel aufgrund der Platzverhältnisse allerdings stattfinden kann, wird kurzfristig entschieden.

Aufstellung: Ma. Riemer - Senger, Mi. Riemer, Reibetanz, D. Riemer  - Oevermann, Schulte (83. Baldin) - Brosend, Wölfer (55. Börs), Seuthe (24. J. Bönker)  - Tödtmann
Tore: 1:0 Tödtmann (3.), 2:1 Wölfer (45.), 3:1 D. Riemer (81.)
Bes. Vorkommnisse: -