Fehlermeldung

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in require_once() (Zeile 341 von /mnt/web006/d2/66/54310066/htdocs/dp/includes/module.inc).

BWO mit viertem Sieg in Folge

Es war ein zähes und hartes Stück Arbeit, aber am Ende zählt nur das Resultat. So lässt sich der Ausgang des Auswärtsspiels bei BW Vehlage zusammenfassen, denn nach zumindest einer hart umkämpften zweiten Halbzeit konnte BW Oberbauerschaft ein 1:0 (1:0) Sieg bejubeln. BWO verteidigte damit erfolgreich Platz 4 und hat jetzt sogar noch den dritten Platz im Visier.

Der wieder an der Linie stehende Daniel Bönker vertraute zusammen mit seinem Co Jan Kleine-Beek der siegreichen Startformation aus dem Blasheim Spiel. Verzichten mussten sie allerdings auf Edgar Geistdörfer, Steffen Hahn und Patrick Brosend, wohingegen Jendrik Kröger wieder im Kader stand.
BWO übernahm in der Anfangsphase die Spielkontrolle und spielte in der Folge eine gute erste Halbzeit. Die Gäste ließen Ball und Gegner gut laufen und erspielten sich immer wieder Räume in der gegnerischen Hälfte. Allerdings war BWO in diesem Spiel offensiv nicht zwingend genug und konnte sich trotz leichter Feldüberlegenheit keine nennenswerten Torchancen erspielen. Lediglich Tim Tödtmann hatte aus spitzem Winkel eine gute Tormöglichkeit, scheiterte aber am gegnerischen Torwart. Die Hausherren versuchten es im ersten Durchgang vornehmlich über Konter zu Chancen zu kommen, was meist aber nicht von Erfolg gekrönt war, da die Viererkette der Oberbauerschafter wie auch schon in den letzten Wochen sehr stabil war. So musste üblicherweise eine Standardsituation her um zum Erfolg zu kommen und hier zeigt BWO eine ganz klar aufsteigende Tendenz. Nach einer Oevermann Ecke stand Kevin Wölfer am kurzen Pfosten richtig und drückte den Ball über Umwege über die Linie. Mehr passierte in Halbzeit 1 nicht.

Die zweiten 45 Minuten hatten einen ganz anderen Charme, was hauptsächlich daran lag, dass jetzt auch die Vehlager am Spiel teilnahmen. Sie machten es den Oberbauerschaftern mit aggresivem Zweikampfverhalten und schnellem Umschaltspiel sehr schwer und drückten auf den Ausgleich. Eine 100-prozentige Torchance sprang dabei aber nicht heraus. Diese Phase des Spiels wurde auch geprägt von vielen Fouls, sodass es auch die ein oder andere gelbe Karte gab. Die Zeit lief gegen die Vehlager und so hatte BWO nicht nur einmal die Möglichkeit zum Kontern, allerdings kam der letzte Pass allzu häufig nicht an. Da keine der beiden Mannschaften mehr zum Torefolg kamen, blieb es beim 1:0 und so bejubelten die Oberbauerschafter ihren vierten Sieg in Folge.

BWO gewinnt ein chancenarmes Spiel mit 1:0, welches bezeichenderweise auch nach einer Standardsituation erzielt wurde. Die Mannen von Daniel Bönker haben das Momentum zurzeit auf Ihrer Seite und befinden sich in einer echten Serie. Das Spiel, so auch Daniel Bönker, war allerdings ein hartes Stück Arbeit. "In der ersten Halbzeit machen wir es vor allen Dingen taktisch richtig gut, ziehen aber das Spiel zu wenig auf. Durch die verschlafene Anfangphase in der zweiten Halbzeit bringen wir Vehlage dann wieder ins Spiel." Ein Tor wäre für die Vehlager durchaus verdient gewesen, was auch Bönker so sieht. "Eine 100%ige Torchance der Vehlager gab es zwar nicht, trotzdem hätten wir uns über einen Ausgleich nicht beschweren dürfen. Leider haben aber auch wir unsere Konterchancen zu leicht verspielt." Nun folgt in einer Woche das Spiel gegen den VfB Fabbenstedt. BWO reist selbstbewusst an die Aue, möchte man doch den aktuell guten Trend bestätigen. Die Mannschaft hofft auf eure Unterstützung.

Aufstellung: Kruse - Senger (65. Schulte), Büker, Reibetanz, Riemer - Oevermann, Bartelheimer (63. Schulte) - Tödtmann (62. Kröger), Wölfer (40. Becker), Seuthe - Baldin

Tore: 1:0 Wölfer (35.)